Hitzeschlag bei Google Trends – lässt sich durch Gebäudekühlung vermeiden!

Ratgeber zur Gebäudekühlung – Übersicht

Richtig lüften, Sonnenschutz und Klimageräte kombinieren

Google Trends spiegelt mit unseren Suchbegriffen häufig auch unseren Alltag wider. Der Suchbegriff „Hitzeschlag“ verzeichnete 2019 fünf Peaks. Den ersten bereits Ende April, den zweiten Anfang, den dritten Ende Juni, den vierten Ende Juli und den letzten Ende August. Ab dem dritten und auch größten Peak schlägt Google Trends mit dem Begriff „Hitzetote“ aus. Es waren drei Hitzephasen im Sommer 2019, die mit den Peaks zu Hitzeschlag und Sommerhitze fast synchron laufen. In diesem Ratgeber zur Gebäudekühlung geht es also nicht allein um die bessere Wohnatmosphäre. Für viele Menschen geht es um ihre Gesundheit und ums Überleben, wenn sie sich ihre mobile Klimaanlage kaufen – und mit der ersten Sommerhitze feststellen, dass diese nicht effektiv kühlt.

Ratgeber zur Gebäudekühlung

Mobile Klimaanlage kühlt nicht – wieso?

Mobile Klimaanlage richtig aufbauen
Alles zur Klimatisierung vom Innenraum
Pro und Contra verschiedener Klimageräte
Monoblock Klimaanlage für Outdoor Betrieb
Split Klimaanlage – überall einsetzbar?
Wissenswertes – Klimaanlagen für Wohnungen

Richtig lüften im Winter und Sommer

Raumkühlung durch Außensonnenschutz

Sonnenschutzfolie anbringen – die Planung

Spiegelfolie – Reflexion als Sonnenschutz
Selbstklebende Fensterfolie anbringen
Alternative Fensterfolie – Scheibenfixs
Scheibenfixs – abnehmbarer Sonnenschutz

Kühlleistung der Klimaanlage optimieren

Monoblock Klimaanlage kühlt im Abstellraum
Fensterkasten für mobile Klimaanlage bauen
Klimaanlage in Kammer – Trennwand bauen

Titel, die nicht mit Link unterlegt werden, sind in Planung.

Wenn die mobile Klimaanlage dröhnt, aber nicht kühlt, müssen die drei Luftströme getrennt werden!
Klimaanlage dröhnt? Ratgeber zur Gebäudekühlung lesen!

Sich im Frühjahr über Gebäudekühlung informieren und handeln!

In diesem Ratgeber zur Gebäudekühlung wird nicht allein erklärt, wie die mobile Klimaanlage effektiver kühlt. Es geht darum, die verschiedenen Möglichkeiten geschickt einzusetzen. Wer richtig lüftet, hat weniger Warmluft in der Wohnung. Der Sonnenschutz hält die Sonnenwärme draußen. Wem es anschließend noch zu warm ist, der soll lieber eine mobile Klimaanlage kaufen, als mit einem Hitzschlag den Notarzt zu bemühen.

Wer Stromkosten sparen und effektiver kühlen möchte, sollte verschiedene Klimageräte kombinieren. Dieser Ratgeber zur Gebäudekühlung kann nicht bis in die letzten Details gehen. Es werden jedoch Möglichkeiten aufgezeigt und Tipps gegeben, um von Anfang an die richtigen Maßnahmen für die effektive, realisierbare und auch finanzierbare Gebäudekühlung zu treffen.

Wer mit der Gebäudekühlung bis zum Sommer wartet, macht es falsch – vorher anfangen!
Der Sommer kommt – Gebäudekühlung planen!

Die Kosten für Sonnenschutz und Klimageräte verteilen

Eine sperrige Außenmarkise hat jeder schon einmal gesehen. Was kostet das denn und wovon soll es der geschundene Normalbürger bezahlen? Und was, wenn es in zwei Jahren vielleicht schon in die nächste Wohnung geht?

Während bei der Klimaanlage auch die Stromkosten ausschlagen, sind einige andere Möglichkeiten zur Gebäudekühlung lediglich in der Anschaffung teuer. Es muss immerhin nicht ein, es müssen einige Fenster beschattet oder mit einer reflektierenden Folie ausgestattet werden.

Neben den Anschaffungspreisen können auch Lohnkosten von Handwerkern die finanziellen Möglichkeiten des Normalbürgers übersteigen.

Die weitere Gefahr lautet, dass der unkundige Verbraucher seine ganze Wohnung auf einen Schlag gegen die Sommerhitze rüstet. Der Hitzschlag in der Sauna droht, wenn die Gebäudekühlung eine Fehlplanung war.

Wer einen Außensonnenschutz anbringt, kann mit einem Fenster im März beginnen und schauen, ob alles richtig ist. Anschließend kann der Sonnenschutz für die anderen Fenster immer noch folgen.

Genauso können die ganz dringlichen Schritte für die Gebäudekühlung direkt erfolgen, um im nächsten Jahr weiterzumachen. Auch wenn die Energiebilanz in den ersten zwei Jahren nicht glänzt, kann es mit jedem Jahr besser und angenehmer werden. Wichtig ist, dass trotz der Sommerhitze das alltägliche Leben weitergeht.