In dieser Abstellkammer könnte nach kleinem Umbau eine Monoblock Klimaanlage effektiv kühlen.

Monoblock Klimaanlage kühlt im Abstellraum

Den geschlossenen Luftkreislauf für die Kaltluft anstreben

Hat die Monoblock Klimaanlage eine schlechte Kühlleistung, sollte sie modifiziert werden. In vielen Wohnungen gibt es einen Abstellraum, ein Gästeklo, ein ungenutztes Zimmer oder eine angrenzende Garage. Mit Glück hat dieser kleine Raum für die Abluft ein Fenster nach draußen und eine Tür in den angrenzenden Wohnraum. Eine weitere Möglichkeit wäre, einen Wanddurchbruch zum Nebenraum einzulassen. Es wäre vorher zu prüfen, dass es keine tragende Wand ist und ob man es darf.

Weitere Artikelabschnitte:

  • Kleiner Abstellraum – wie soll ich das umbauen?
  • Geschlossener Luftkreislauf – woher die Zuluft nehmen?
  • Fazit zur Monoblock Klimaanlage im Abstellraum
  • Tipp für Heimwerker – Wanddurchbruch mit Schlagbohrmaschine
  • Die optische Gestaltung vom Wanddurchbruch

Besser als ein Wanddurchbruch wäre eine Billigtür aus dem Baumarkt. Aus dieser wird von der Türangel weg die obere Ecke ausgesägt. Diese kann über eine Leiste am Mauerwerk befestigt werden. Die Ecke soll immer im Türrahmen bleiben und zum besseren Druckausgleich nicht ganz dicht schließen.

In diese Ecke kann ein Loch für den Lüftungsschlauch gesägt werden. Das Problem lautet jedoch, dass dieser wenigstens so groß wie der vom Klimagerät sein muss. Mit einem entsprechend starken Einschublüfter muss genügend Luft reingeblasen werden. Es muss also in der Nähe eine Stelle geben, an der kühle Luft angesogen werden kann. Das wird meist nicht gehen. Wenn das Klimagerät Luft aus dem Wohnungsflur anziehen darf, kann die Türecke einfach rausgesägt werden, ohne sie wieder im Türrahmen zu befestigen.

Es braucht für die Kaltluft leider einen weiteren Luftdurchlass in den Wohnraum. Die Erfahrung zeigt, dass es reicht, den Boden aus einem normalen Müllsack rauszuschneiden. Ein Ende wird mit Klebeband auf den Auslass der Monoblock Klimaanlage* geklebt. Direkt bei diesem Auslass muss es leider einen Wanddurchbruch oder ähnliches geben. Der Müllsack wird auf das Mauerstück geklebt. Alternativ kann ein Holzrahmen aufgeschraubt werden, auf den der mehrfach umgeschlagene Müllsack aufgetuckert und dann festgeklebt wird.

Wichtiger Nachtrag zu Umbauten

Inzwischen liegen weitere Erkenntnisse vor. Bevor mit sehr viel Zeitaufwand ein Abstellraum umgebaut oder ein Fensterkasten gebaut wird: Mobile Klimaanlage richtig aufbauen Gerade beim Bau von einem Fensterkasten auf Möbelrollen muss jedes Teil auf Maß angepasst werden, es zieht mit Pech über eine Woche Arbeitszeit!

Der ganze Ratgeber zur Gebäudekühlung auf einen Blick:

Ratgeber zur Gebäudekühlung – Übersicht

Viel Abluft raus heißt viel warme Zuluft rein – Resultat: ineffektive Klimaanlage!
Ohne geschlossenen Luftkreislauf wird diese Klimaanlage ineffektiv kühlen

Kleiner Abstellraum – wie soll ich das umbauen?

Selbst wenn die Wohnung ein Abstellraum hat – jeder sieht im vorherigen Abschnitt das Problem: Der typische Abstellraum hat maximal ein Fenster, man würde die Abluft rausdrücken. Möglicherweise kann die Luft mit einem starken Lüfter und Abluftschlauch durch einen Wanddurchbruch oder die Türecke eingeblasen werden, meist aber nicht.

Nur dann, wenn die Zu- und Abluft sich ausgleichen und genug Luft hin- und herströmen kann, lässt sich eine mobile Klimaanlage auf so wenig Raum überhaupt betreiben. Die Nachahmung der Empfehlungen von diesem Ratgeber zur Gebäudekühlung geschieht deswegen ausdrücklich auf eigenes Risiko.

Die nächste Frage lautet, ob die gekühlte Luft, die durch den Wanddurchbruch in den Nebenraum strömt, dort auch benötigt wird. Das Problem ist Folgendes: Kaum einer hat eine passende Zu- und Abluft in seinem Abstellraum, die gekühlte Luft wird ansonsten an einer anderen Stelle benötigt.

Die Klimaanlage kühlt im Abstellraum oder der Fensterkiste, um effektiver zu kühlen.
Diese Klimaanlage kühlt in der Fensterkiste und nicht im Abstellraum

Wird der Abstellraum für die Klimaanlage modifiziert, muss sichergestellt werden, dass die Klimaanlage genug Luft anziehen und wegdrücken kann. Es darf höchstens ein schwacher Unterdruck im Abstellraum auftreten. Deswegen muss es in der Tür eine genügend große Öffnung geben, damit der Druck sich gut ausgleichen kann.

Tipp: Wenn es für das zu kleine Fenster vom Abstellraum keine passende Fensterdichtung* gibt, kann es mit einer Holzplatte verkleidet werden. Auf diese wird der sogenannte Wandflansch für den Abluftschlauch geschraubt. Der Abluftschlauch wird mit einer Schlauchschelle befestigt.

Geschlossener Luftkreislauf – woher die Zuluft nehmen?

Strömt die Zuluft nicht mit einem Lüfter durch einen Luftschlauch von Außen in den Abstellraum, wird die Luft aus dem Flur angesogen. Möglichst auf einer beschatteten Nordseite wird ein Fenster geöffnet, damit Luft nachströmen kann. Es soll sich aber nicht mehr Luft mischen, als nötigt, weswegen das Fenster nur einen Spalt offenstehen soll. Sonst würde die warme Außenluft auf anderem Wege in die Wohnung nachströmen. Denn selbst wenn Kühlluft in den Wohnraum und für den geschlossenen Luftkreislauf aus diesem mit einem Rohrlüfter* wieder Luft zurück zum Klimagerät geleitet wird: Die ausströmende Abluft muss von irgendwo nachströmen.

Für den geschlossenen Luftkreislauf und die damit bessere Kühlleistung soll die Zuluft, wenn möglich, direkt mit einem Lüfter angesaugt und in den Abstellraum gedrückt werden.

Zwei Luftschläuche mit zwei ähnlich starken Einschublüftern für Ab- und Zuluft.
Wer Abluft raus- und Zuluft reinlüften möchte, braucht Abluftschläuche und Lüfter

Wenn die gekühlte Luft mit oder ohne Wanddurchbruch aus dem Abstellraum in den Wohnbereich geleitet wird, soll ein Teil mit einem kleineren Lüfter wieder zurückgeleitet werden. Diese zurückgeleitete Luft soll von einer möglichst warmen Stelle aus dem Wohnbereich zurück in den Abstellraum geleitet werden. Die mobile Klimaanlage drückt sonst ständig gekühlte Luft in den Wohnbereich, die sich irgendwo ihren Weg nach draußen sucht und die kostbare Energie mit rausträgt.

Fazit zur Monoblock Klimaanlage im Abstellraum

Die mobile Klimaanlage drückt die warme Abluft raus, ohne, dass etwas wieder zurückströmt. Die genügend große Zuluftöffnung oder der genügend große Zulüfter lässt genug Luft in den Abstellraum. Die mobile Klimaanlage drückt mit dem offenen Müllsack direkt durch den Wanddurchbruch in den Wohnbereich. Aus diesem wird an einer anderen Stelle in etwa so viel Luft zurück in den Abstellraum gedrückt. Der Luftkreislauf ist zumindest geschlossener. Die Kühlleistung der Klimaanlage wird mit Glück deutlich zunehmen. Durch dieses Optimieren der Kühlleistung kann der geschickte Heimwerker Strom sparen. Er kühlt günstiger und zugleich effektiver.

Der Aufbau im Abstellraum hat neben der Optimierung der Kühlleistung einen weiteren entscheidenden Vorteil: Der Lärmpegel wird einen im Nebenräumen weniger belasten. Es wäre dennoch mit den Nachbarn zu reden oder auf Ruhezeiten zu achten.

Monoblock Klimaanlage kühlt im Abstellraum – so kann der Ausstoß der Kaltluft aussehen.
Der Ausstoß der Kaltluft kann so aussehen, wenn die Monoblock Klimaanlage im Abstellraum kühlt

Tipp für Heimwerker – Wanddurchbruch mit Schlagbohrmaschine

Etwas Werkzeug und eine Schlagbohrmaschine mit langem Betonbohrer* haben die meisten Heimwerker selber. Genau dieses Werkzeug ist entscheidend für den kostengünstigen runden Wanddurchbruch. Auf die teure Kernbohrung vom Handwerker kann damit verzichtet werden.

Voraussetzung für den Wanddurchbruch ist, dass es keine tragende Wand ist und man den Wanddurchbruch anlegen darf. Dann wird an passender Stelle der Umriss aufgezeichnet. Wenn ein Abluftschlauch verlegt wird, muss dieser Umriss minimal größer als der Durchmesser vom Abluftschlauch sein. Es kann aber auch ein eckiger Durchlass entfernt werden.

Der Umriss vom Wanddurchbruch wird auf der Seite aufgezeichnet, die schön bleiben soll. Auf dieser Markierung wird ein Bohrloch nach dem anderen nebeneinander durch die Wand gebohrt. Das letzte Stück soll vorsichtig gedrückt werden, damit auf der anderen Seite weniger Putz abplatzt.

Auch wenn man es nicht soll: Mit der Schlagbohrmaschine kann etwas gehebelt werden. Der Bohrer dreht sich und die Zwischenstege zwischen den Bohrlöchern werden nach und nach weggedrückt. Wenn möglich, dann soll der Bohrkern erst unten, dann oben gelöst und als gesamtes entnommen werden. Zur Not kann versucht werden, den Bohrkern mit der Bohrmaschine zu zerteilen und Stückweise zu entnehmen.

Nun wird ein Brecheisen* verwendet, um die restlichen Stege einfach wegzuschaben. Mit Glück kann auf Hammer und Meißel komplett verzichtet werden.

Wenn es keine massive Steinmauer ist, kann möglicherweise auch ein Bohrloch genügen. Der Rest wird mit der Stichsäge ausgenommen. Es braucht aber keine teure Kernbohrung und keine Handwerkerrechnung.

Eckiger Wanddurchbruch ganz ohne Handwerkerrechnung mit der Schlagbohrmaschine.
Ohne teuren Handwerker – eckiger Wanddurchbruch dank Schlagbohrmaschine

Die optische Gestaltung vom Wanddurchbruch

Im Badezimmer, in der Küche oder an anderen Stellen sind Lüfter eingebaut. Für diese gibt es eine Außenverkleidung. Eine solche Außenverkleidung mit möglichst wenig Widerstand kann im Wohnbereich über den Wanddurchbruch montiert werden. Wenn die Öffnung Lamellen hat, können diese sogar noch eingestellt werden, um den Luftstrom entweder nach links oder rechts oder aber nach unten oder oben zu lenken. Wer zugleich einen Decken- oder Bodenventilator anstellt, verteilt die Luft noch besser.

Im Abstellraum muss eventuell der abgeplatzte Putz nachgebessert werden. Es gibt Reparaturmörtel als Fertigmischung im Baumarkt, etwas Gips sollte aber auch reichen. Nach dem Aushärten kann ein Wandflansch* aus Edelstahl oder Kunststoff für Luftschläuche angebracht werden. Auf diesem wird der Abluftschlauch mit einer Schlauchschelle befestigt.

Wenn der Luftauslass der Klimaanlage mit einem Müllsack zum Wanddurchbruch verlängert werden soll: Das andere Ende vom Müllsack kann sehr gut mit Reparaturband* an dem Wandflansch aus Metall befestigt werden.

Die mobile Klimaanlage darf möglichst nicht gegen Widerstand drücken. Der Wanddurchbruch müsste also wenigstens etwas größer sein, als der Luftauslass der Klimaanlage. Zudem darf die Wandverkleidung kaum bremsen. Ansonsten geht die mobile Klimaanlage leider sehr schnell kaputt. Alle Anregungen werden demnach ausdrücklich auf eigenes Risiko nachgeahmt!

Der ganze Ratgeber zur Gebäudekühlung auf einen Blick:

Ratgeber zur Gebäudekühlung – Übersicht

Zur Information:

Als Amazon-Partner verdient der Betreiber an qualifizierten Verkäufen. Werbelinks zu Amazon oder anderen Unternehmen werden mit einem * gekennzeichnet. Banner oder Widgets sind als Werbung erkennbar. Sollten Bilder mit Werbelink unterlegt sein, werden diese kenntlich gemacht. Die mobile Version wird grafisch nicht vollständig dargestellt.