Die Monoblock Klimaanlage steht auf dem Balkon und bläst Kaltluft rein.

Monoblock Klimaanlage für Outdoor Betrieb

Besonderheit der Transform Eco R290 – auf dem Balkon betreiben

In diesem Ratgeber zur Gebäudekühlung soll universell über die Möglichkeiten zur Klimatisierung der eigenen Wohnung informiert werden. Alles begann mit der mobilen Monoblock Klimaanlage Transform 9.000 Eco R290. Dieses Klimagerät hat eine Besonderheit, die in einigen Situationen einen sehr großen Unterschied machen kann. Das Klimagerät eignet sich für den Indoor- sowie Outdoor Betrieb auf dem Balkon, an der Hausseite oder vielleicht auch auf dem Campingplatz.

Weitere Artikelabschnitte:

  • Outdoor Betrieb – das Problem mit der Außentemperatur
  • Gebäudekühlung mit der Transform Eco R290 im Outdoor Betrieb
  • Zur Klimatisierung – bei jeder Monoblock Klimaanlage beachten
  • Warum steht die Monoblock Klimaanlage nicht im Outdoor Betrieb auf dem Balkon?

Die Transform 9.000 Eco R290 ist das kleinste Modell der Serie, die multifunktional kühlen oder heizen kann. Der Luftauslass kann zu beiden Seiten entnommen und getauscht werden. Damit kann das Klimagerät einfach in der Wohnung gedreht werden, um im Winter zu heizen. Da es auch ohne Heizbetrieb Luft rausdrücken wird, darf es für die effektive Klimatisierung der Wohnung nur während des Heizens laufen.

Die Transform Eco R290* kann allerdings auch außerhalb der Wohnung aufgebaut werden. Beim Outdoor Betrieb wird nicht warme Abluft raus, sondern kühle Frischluft reingeblasen. Das Klimagerät ist jedoch nur etwas gegen Schmutz und Spritzwasser geschützt. Die Transform Eco R290 darf deswegen nicht vor das Fenster im Erdgeschoss oder auf den Balkon gestellt werden, wenn sie nicht überdacht und geschützt steht.

Eine Monoblock Klimaanlage kann leider nicht bei gutem Wetter raus und bei Regen reingestellt werden. Nach dem Bewegen muss das Klimagerät etwas stehen, damit sich das Kühlmittel setzt, sonst geht einem der Kompressor schnell kaputt. Es gibt jedoch Schutzhüllen, die eventuell über das Klimagerät passen, wenn die Luftschläuche abgenommen werden. Der Stecker wäre selbsterklärend auch zu ziehen sowie die Gefahr besteht, dass jemand die mobile Klimaanlage entwendet.

Der ganze Ratgeber zur Gebäudekühlung auf einen Blick:

Ratgeber zur Gebäudekühlung – Übersicht

Die Anschlüsse der Monoblock Klimaanlage tauschen und Outdoor einsetzen.
Multifunktionale Klimaanlage – Anschlüsse tauschen und im Outdoor Betrieb arbeiten

Outdoor Betrieb – das Problem mit der Außentemperatur

Ein Problem bei der Klimatisierung mit der Transform Eco R290 lautet, dass es auch im Outdoor Betrieb nicht zu heiß werden darf. Gerade zur Südseite vor dem Haus oder auf dem Balkon kann sich die Hitze stauen. Ballert die Sonne im Outdoor Betrieb auf das Gerät oder auch nur die Umgebung, verpufft der Effekt der Kühlung. Mit Pech überhitzt die Monoblock Klimaanlage und geht kaputt.

Für die Klimatisierung mit einer Monoblock Klimaanlage* soll die Zuluft möglichst kühl sein. Das Klimagerät kühlt diese um 10 bis 15° Celsius runter und bläst sie wieder raus. Wenn die Luft mit 45° Celsius reinkommt, wird sie vermutlich mit über 30° Celsius wieder ausstoßen.

Gebäudekühlung mit der Transform Eco R290 im Outdoor Betrieb

Wer das große Glück hat, dass er direkt bei seinen Wohnräumen im Außenbereich eine kühle, saubere und geschützte Stelle hat, kann mit der Transform Eco R290 im Outdoor Betrieb die Wohnung kühlen. Das Klimagerät muss mit einem kurzen Luftschlauch auskommen. Sonst drückt das Gebläse gegen Druck und der Kompressor geht kaputt. Dann aber wird der Outdoor Betrieb zu einer sehr effektiven und auch ruhigeren Klimatisierung der Wohnung beitragen.

Noch effektiver wäre eine Split Klimaanlage* zur Gebäudekühlung, da die Transform Eco R290 Kaltluft in die Wohnung drückt. Der Luftüberdruck finden einen Weg nach draußen und nimmt seine Kälte mit. Eine Split Klimaanlage kühlt die Wohnung über das Innengerät mit einem geschlossenen Luftkreislauf. Dennoch wird die Transform Eco R290 im Outdoor Betrieb an einer kühlen Stelle deutlich effektiver arbeiten, als im Innenbetrieb.

Wird nur die Kaltluft dieser Monoblock Klimaanlage reingedrückt, kühlt sie effektiver.
Nur die Kaltluft wird reingedrückt, wodurch die Monoblock Klimaanlage effektiver kühlt

Wer lediglich eine kühle, aber ungeschützte Stelle am Haus oder auf dem Balkon hat, kann diese nachrüsten. Es kann einfach ein halboffenes Gerätehaus oder ein ähnlicher Wetterschutz aufgebaut werden. Es muss sogar richtig zugig sein, da die mobile Klimaanlage große Luftmengen für die Klimatisierung ansaugt. Die Abluft soll jedoch etwas von dem Klimagerät weg geführt werden. Außerdem ist es sehr wichtig, dass nicht zu viel Staub angesogen wird oder der Staubfilter der Monoblock Klimaanlage sehr häufig gereinigt wird.

Wenn die Transform Eco R290 in der Wohnung stehend ihre Abluft durch eine Fensterabdichtung für Klimaanlagen* rausblasen kann, dann geht das auch umgekehrt. Wer keinen Wanddurchbruch an passender Stelle hat oder anlegen will, öffnet sein Fenster. Es wird die Fensterabdichtung für Klimaanlagen montiert und der Kaltluftschlauch reingeleitet.

Zur Klimatisierung – bei jeder Monoblock Klimaanlage beachten

Wenn die Monoblock Klimaanlage nur lüften soll, kann sie auch bewegt werden. Aber sobald der Kompressor angeht, muss sie vorher über Stunden ruhig gestanden haben. Das Kühlmittel muss sich in den Leitungen setzen. Wer seine mobile Klimaanlage anstellt und bemerkt, dass der Kompressor sich merkwürdig anhört, stellt sie besser sofort wieder aus.

Auch im Outdoor Betrieb auf dem Balkon oder vor dem Haus muss die Monoblock Klimaanlage möglichst noch über Nacht ruhig stehen. Dann kann sie mit der Klimatisierung der Wohnung beginnen. Sie muss aber auch am Standort ruhig stehen bleiben. Das Klimagerät darf im Outdoor Betrieb nicht bei starkem Wind oder wegen anderer Vorkommnisse wackeln.

Werden die Luftströme der Monoblock Klimaanlage getrennt, kühlt sie effektiver.
Die Monoblock Klimaanlage steht in der Kammer, um die Luftströme zu trennen

Warum steht die Monoblock Klimaanlage nicht im Outdoor Betrieb auf dem Balkon?

Weswegen wurde die Transform 9.000 Eco R290 nicht einfach auf dem Balkon aufgebaut und bei Schlechtwetter mit einem Regenschutz geschützt? Immerhin steht der Balkon der oberen Wohnung einen Meter über, sowie es im Handel anscheinend einen passenden Regenschutz gibt.

Der Balkon liegt nach Süd Osten und hat einige Sonnenstunden. Die Transform 9.000 Eco R290 würde auf dem geschützten Balkon stehende Luft ansaugen. Diese erwärmt sich in der Hitze des Tages. Die Klimatisierung der Wohnung wäre nicht gelungen, da die angesogene Luft bereits zu warm wäre.

Auch der Vorteil, dass der Kompressor draußen dröhnt, wäre zum Nachteil geworden. Die Nachbarn sitzen immerhin auf dem Balkon unter dem Sonnenschirm, wenn sie es in der Wohnung nicht mehr aushalten. Wenn noch die Monoblock Klimaanlage dröhnt, ist Streit vorprogrammiert.

In der vorliegenden Wohnsituation lässt sich die Transform 9.000 Eco R290 nicht sinnvoll im Outdoor Betrieb für die Klimatisierung der Wohnung einsetzen. Es musste also eine andere Lösung gefunden werden. Genau deswegen wurde eine Kiste vor das Doppelfenster im Nebenraum gebaut. Dass die mobile Klimaanlage* anschließend wirklich effektiv zur Klimatisierung der Wohnung beitrug, war der Zündfunke zum Ratgeber zur Gebäudekühlung und damit zum Projekt umdreiecken.info

Der ganze Ratgeber zur Gebäudekühlung auf einen Blick:

Ratgeber zur Gebäudekühlung – Übersicht

Zur Information:

Als Amazon-Partner verdient der Betreiber an qualifizierten Verkäufen. Werbelinks zu Amazon oder anderen Unternehmen werden mit einem * gekennzeichnet. Banner oder Widgets sind als Werbung erkennbar. Sollten Bilder mit Werbelink unterlegt sein, werden diese kenntlich gemacht. Die mobile Version wird grafisch nicht vollständig dargestellt.